Selbsthilfegruppe für Schädel-Hirn-Verletzte

Zurück
 

Protokoll des Treffens am 7. Februar 2024

 

Vorweg: Am 5. Februar 2020 hatten wir das letzte Treffen im Neurologie-Therapiezentrum, LKH Graz II, Standort Süd (vormals LSF) – dann kam Corona – lange Zeit waren keine Treffen möglich – dann nur mit gewissen Auflagen/Einschränkungen und so haben wir die Möglichkeit der Selbsthilfekontaktstelle Steiermark genutzt, in deren Räumen unsere Treffen abzuhalten.
Ich persönlich muss anmerken, dass ich mich dort nie wirklich wohlgefühlt habe. Das war nicht nur wegen der ganzen Umstände und Einschränkungen bezüglich Corona, sondern ich hatte einfach absolut keinen persönlichen Bezug zu dieser Örtlichkeit. Ich glaube, da ging es vielen Betroffenen so - ein Großteil von uns hat ja aufgrund der neurologischen Folgen nach SHT, Schlaganfall usw. eine mehr oder weniger lange Zeit im „LSF“, Neurologie und auch den Therapieräumen dort verbracht. Auch für Angehörige ist es leichter, direkt von einem Besuch zum Treffen zu kommen. Ebenso ist es für das Personal schon zeitlich einfacher, vor oder nach einem Dienst vorbeizuschauen.

Also riesige Vorfreude auf die Rückkehr und an der großen Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern an diesem Treffen haben wir gesehen, dass es vielen so ging.

Unser Obmann Helmut Wurzinger hat Therapeutinnen von Ergo, Physio und Logopädie eingeladen, die uns den jeweiligen Therapie-Bereich beschrieben haben. Das war vor allem für aktuell Betroffene oder deren Angehörige sehr interessant und bei einigen anderen kamen auch wieder viele Erinnerungen auf. Rasch ergab sich ein Austausch zwischen allen und so verging die Zeit wie im Flug.

Wir freuen uns jedenfalls schon auf das nächste Treffen im Neurologie-Therapiezentrum am 3. April, dann zu unserer Generalversammlung.

 

Text: ©SHT-Schlaganfall-Stmk./Dagmar Steinbauer

Zurück